Elberadweg Bad Schandau nach Lutherstadt Wittenberg

27. September 2016  Fotospots, Orte

Der Elberadweg führte mich von Bad Schandau über Dresden, Torgau nach Lutherstadt Wittenberg. Vorbei an der Bastei und immer am Wasser entlang. Einige Eindrücke habe ich hier zusammengetragen.

Startpunkt war der Bahnhof Bad Schandau. Dort ging es raus aus der Bahn und rauf auf den Sattel.

Der erste Tag bis Dresden auf dem Elberadweg

Ein mit Wolken verhangener Himmel begleitete die Tour in Richtung der Landeshauptstadt von Sachsen. Die Radwege sind super ausgebaut und meist asphaltiert. Da man direkt am Wasser entlangfährt sind die Wegweiser fast überflüssig.

Die Kamera hatte ich vorn am Lenker in einer Fototasche verstaut. Bei der Festung Königstein holte ich sie raus. Der Blick war fantastisch.

Danach kam fuhr man entlag des Elbsandsteingebirges. Die Bastei bot eine tolle Skyline. Es ging auf der linken Flußseite entlang. Dadurch hatte man hier einen schönen Weitblick auf das Gebirge.

Pillnitz

Kurz vor Dresden begrüsste ein Elbraddampfer mich vor dem Schloss Pillnitz. Märchenhaft war der Anblick und ich musste einfach fotografieren. Ich hatte Glück, dass gerade das Schiff vorbeifuhr. Ansonsten sollte man sich auf die Lauer legen. Es lohnt sich!

Von hier an begleitete das Boot beim Radfahren. Auch mit Blick auf den Fernsehturm von Dresden konnte ich das Schiff einfangen.

Dresden an der Elbe

Schwäne begrüßten mich am Ortseingang. Ich wagte mich nah ran. Ich hatte jedoch nicht mit den Wellen vom vorbeifahrenden Schiff gerechnet und bekam nasse Füße. Ich finde aber, dass es sich gelohnt hat.

Von Weitem war schon das Blaue Wunder auszumachen. Und natürlich hielt ich auch hier für ein schönes Foto!

Endlich angekommen bei der Unterkunft und positiv überrascht war ich vom CVJM-Jugendschiff, was als Nachtlager dienen sollte. Am Abend ging es noch in die Stadt. Das Frühstück war super und weiter ging es am nächsten Tag in Richtung Lutherstadt Wittenberg.

Aufbruch in Richtung Mühlberg/ Elbe

Auch dieser Tag brachte Regen und nach einigen Kilometern war ich gut durchnäßt! Die Kameratasche hielt jedoch dem Wasser stand. Der Sattel war irgendwie auch nicht mehr so richtig bequem wie am ersten Tag. So ist das bei einer mehrtägigen Tour.

Was soll es, die Strecke war trotzdem sehr schön. Diese ging nun aus Dresden raus. Ein Blick zurück brachte das erste Fotomotiv zum Vorschein. Direkt an der Elbe entlang geht ein schmaler Weg. Schwer zu finden, aber lohnenswert! Von hier bekommt man den Fluß und die Stadt aufs Bild.

Meißen

Ich hatte schon oft gehört, dass Meißen einen Besuch wert ist. Jedoch war mir an dem Tag nicht so nach Sightseeing. Die Klamotten trockneten zwar, aber der Weg bis zum Ziel war doch zu weit. Daher blieb nur der Blick vom anderen Ufer auf das Schloss Albrechtsburg und den Dom. Dieser war jedoch beeindruckend.

Gegen frühen Abend rollte ich in Mühlberg ein. Ein größerer Ort, jedoch war es Montag und nur das Restaurant in der Unterkunft war geöffnet und das nur bis 20 Uhr. Also nix mit entspannt am Abend ein Bierchen trinken. Die Wirtin versorgte jedoch noch mit Bierflaschen und dann ging es recht zeitig schlafen.

Über Torgau nach Wittenberg

Weiter ging es in Richtung Torgau. Darüber hatte ich noch nichts gehört und war daher angenehm überrascht, was sich hier für ein märchenhafter Blick bot. Über Schloß Hartenfels öffnete sich sogar der Regenhimmel.

Zeit für eine Rast und einen kurzen Besuch der Schloßanlage. Direkt neben dem Eingang zur Schloßanlage gibt es ein nettes kleines Bistro. Eiscafè & Bistro Unter den Linden. Hier gab es Hausgemachtes. Echt ein Geheimtipp!

Ziel war an dem Tag die Lutherstadt. Gegen Sonnenuntergang rollte ich in die Stadt. Direkt an der Schloßkirche gibt es eine recht neue Jugendherberge. Superzentral und funktional eingerichtet.

Ich denke gerne an diese Tour zurück. Es war bisher die schönste Strecke an der Elbe.

Ausrüstung

Ich möchte noch kurz was zu meiner Kameratsche loswerden. Ich suchte was für den Lenker. Darin sollte meine Kamera und 2 Objektive Platz finden. Es wurde die Kalahari lava Swave S35 Fahrradtasche für Kamera inkl. Klickfix Lenker-Adapter. Diese hab ich nun schon bei der 2. Tour in Verwendung und bin vollends zufrieden.


    Vielleicht interessiert dich das hier auch ...


    Kommentar verfassen